Donnerstag, 29. Dezember 2011

Nosferas Die Erben der Nacht

Vier Blutjunge Vampire,
eine Kaltblütiger Jäger-
und eine mörderische 
Verschwörung in der 
ewigen Stadt! 

Inhalt:1877 beginnt die Macht der letzten Vampire Clans zu schwinden. Sie beschließen sie das ihre Kinder die besonderen Kräfte jedes Clans erlernen müssen damit sie weiter bestehen können. Das erste Jahr der Akademie in Rom statt finden soll bei den Nosferas. Die Nosferas sollen ihnen dort beibringen sich gegen die Kirchenmagie zu schützen aber in Rom ist es auch gefährlich für die Jungen Erben den Vampire werden ermordet. Sie sind die Opfer eines Vampirjägers geworden. Aber  Alisa, Ivy, Franz Leopold und Luciano die alle aus verschieden Clans stammen schließen sich zusammen und heften sich an seine Fersen und stoßen dabei auf ein Zirkel mit Rotenmasken und eine grausame Verschwörung.

Meinung: Also ich muss ehrlich sagen das ich dieses Buch einfach liebe. Ok, der Anfang hat mir nicht wirklich gefallen aber danach hat mich das Buch echt überrascht.Ich würde gern sagen das ich das Buch schnell durch bekommen habe weil es mir so gefällt aber das wäre eine Lüge. Ich hab eine weile gebraucht bis ich durch war aber das war ok denn dadurch sind mit den Erben und ihrer Geschichte verbracht.  Der Schreibstil war für mich am Anfang etwas schwierig aber danach wurde es immer besser und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen weil ich wissen wollte was mit Alisa, Ivy, Franz Leopold und Luciano passiert. Ich fand es besonders lustig wenn Alisa und Franz Leopold sich gestritten haben weil die beiden einfach so unterschiedlich war aber dafür fand ich die Stellen in denen die beiden zusammengehalten haben um so schöner. Alles in allem ist das Buch echt empfehlenswert wenn man mal einen Historischen Vampirroman lesen will oder einfach mal eine andere Art von Vampirschule kennen lernen will.
Autor: Ulrike Schweikert arbeitete nach einer Banklehre als Wertpapierhändlerin, studierte Geologie und Journalismus. Seit ihrem fulminanten Romandebüt »Die Tochter des Salzsieders« ist sie eine der erfolgreichsten deutschen Autorinnen historischer Romane. Ihr Markenzeichen: faszinierende, lebensnahe Heldinnen. Nach ihren beiden großen historischen Jugendromanen »Das Jahr der Verschwörer« und »Die Maske der Verräter« hat die vielseitige Autorin inzwischen ihre erste Fantasy-Saga für Jugendliche verfasst, die auf Anhieb ein Erfolg wurde: »Die Erben der Nacht«. Ulrike Schweikert lebt und schreibt in der Nähe von Stuttgart.


Kommentare:

  1. Hey :)
    Du weißt ja, ich liebe es :D
    Und jetzt sag mir bitte, dass du das nicht wirklich heute morgen um 5 Uhr geschrieben hast und da noch wach warst? :P
    Deine Rezension ist echt gut :) gefällt mir
    Und ich muss unbedingt nochmal lesen :D bald bald ;)

    AntwortenLöschen
  2. keine sorge, ich hab nur noch bis halb vier gelesen und mich dann hingelegt :D

    AntwortenLöschen