Montag, 11. Juni 2012

Frostkuss - Mythos Academy 1

>>Mein Name ist Gwen Frost. Sobald ich einen
Menschen berühre, sehe ich seine Erinnerungen und
seine Vergangenheit vor mir - alles, was er erlebt 
oder gefühlt hat. Ich kenne seine geheimsten Wünsche
und Sehnsüchte...

Doch diese Gabe ist ein Fluch. Wenn der Junge, den 
ich küsse, an einen andere denkt. oder wenn ein 
Mädchen ermordet wurde, und ich die Einzige bin, 
die ihren Mörder kenne...<<

Inhalt: Gwen ist nirgendwo normal. Nicht mal auf der Mythos Academy, einem Internat für die nachkommen antiker Helden. Zwischen den Amazonen, Walküren, Spartanern, Römern und Wikingern ist sie die einzige die anscheinend, keine Kriegerin ist. Mit ihrer besonderen Gabe kann sie Dinge für andere Schülern finden. Als sie eines Nachts eine Leiche in der Bibliothek findet und ihre Gabe bei ihr nicht zu funktionieren scheint wird ihr klar, dass etwas nicht stimmt. Als niemand außer ihr herausfinden will warum die Schülerin getötet wurde wird ihr eines klar: bei diesem Mord stimmt etwas ganz und gar nicht und sie ist die einzige die herausfinden will was wirklich passiert ist...

Meinung: Ein echt tolles Buch aber trotzdem gibt es da einen Sache die mich gestört hat: Ich hab mir vorgestellt das mehr Liebe vorkommt aber es ist mir eher wie ein Anschmachten vorgekommen. Okay wirklich gestört hat es mich nicht, es hat mir einfach gefehlt. Trotzdem hat mich das Buch von der ersten Seite gefesselt. Die Grundidee ist einfach genial und die Umsetzung ist echt gut gelungen. Ich kenne mich eigentlich Recht gut mit Mythologischen Wesen aus aber Gypsy? Davon hab ich echt noch nie etwas gehört, was das Buch noch interessanter für mich gemacht hat. Ich weiß nicht ob die Autorin sich diese besonderen Menschen einfach ausgedacht hat oder nicht, es ist mir eigentlich auch egal. Wie dem auch sei, am interessantesten fand ich eigentlich dieses ganze Umfällt in dem Gwen sich plötzlich zu Recht finden muss. All die Dinge die sie wissen muss und mit was sie umgehen muss. Das trotz eines Mords einfach alles normal weiter geht und niemand wirklich trauert, ich glaube ich hätte mich genau so verhalten wie sie. Im Laufe des Buchs habe ich auch immer wieder versucht Vermutungen auf zu stellen was wirklich passiert ist und das Ende hat mich echt überrascht! Eigentlich bin ich ganz gut darin mir vorzustellen was am Ende passiert, aber dieses Ende? Damit hätte ich echt nicht gerechnet! Und mal ehrlich, ich finde Gwen ist eine echt sympathische und starke Person, auch wenn sie es manchmal nicht glaubt.

Dieses Buch muss man einfach gelesen haben!


Autor: Jennifer Estep ist immer auf der Suche nach der nächsten Idee für einen Fantasy-Roman. Neben der »Mythos Academy« für Young Adults schreibt sie auch Paranormal Romance und Urban Fantasy für erwachsene Leser. Ihre Bücher wurden bereits in den USA zu Bestsellern.

Kommentare:

  1. Schöne Rezension... Das muss ich unbedingt auch noch lesen...
    werden jetzt öfter vorbeischauen :-)

    glg

    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. schöne Rezi!
    Bin gleich mal Leser geworden :)
    Lg Jan

    AntwortenLöschen
  3. hey :)
    Tolle Rezension, das Buch steht noch ungelesen bei mir im Regal! Freu mich schon auf die Geschichte!

    Bin nun auch gleich Leserin geworden

    LG Steffi
    http://steffisbookcase.blogspot.de/

    AntwortenLöschen