Dienstag, 19. November 2013

Mythos Academy 4 - Frostglut

Mein Name ist Gwen Frost, und ich bin
offiziell das Date des heißesten Jungen der Mythos
Academy. Doch nicht die Schnitter des Chaos
machen mir diesmal einen Strick durch die
Rechnung, sondern ausgerechnet Logans Vater!

Inhalt: Loki ist frei und als wäre das nicht schon schlimm genug will man Gwen jetzt die Schuld daran geben. Das Protektorat verhaftet sie und stellt sie vor der Schule zur Schau. Jetzt hassen sie alle, obwohl sie grade jetzt mehr Unterstützung den je braucht, denn jemand im Protektorat ist ein Schnitter und unterstütz Lokis Champion. Zum Glück stehen ihre Freunde und Logan ihr weiterhin zur Seite, aber können sie, sie diesmal auch retten?

Meinung: Ach, es gibt so viel schöne Dinge die ich über dieses Buch sagen kann. Dass es einen wunderbaren flüssigen Schreibstil hat, genau wie seine Vorgänger. Das ich am Ende, endlich mal wieder überrascht war. Dass ich es wunderbar finde das Gwen und Logan endlich ein Paar sind und das, dieses Buch einfach toll aussieht. Aber es gibt auch Sachen die mich aufgeregt haben. Am Anfang bin ich nicht so gut in das Buch rein gekommen, dass kann daran liegen das ich einfach nicht verstanden habe wieso das Protektorat so ungerecht zu Gwen war und es ihnen egal war wie viele Leute ihre Unschuld bezeugen konnte, sie war für sie natürlich Schuldig. Am Ende ist dann zwar klar gewesen wieso das so war, aber mal ehrlich. Was ist das für ein System? Klar, Gwen war daran beteiligt das Loki befreit wurde, ABER sie wurde dabei fast getötet und hat doch in den vorherigen Bändern ja Gegen die Schnitter gekämpft und das müsste eigentlich dafür Sprechen das sie kein Schnitter ist. Leider ist das nicht der Fall und alles Gute was sie getan hat wird noch mal gegen sie verwendet und so hingestellt als hätte sie Unschuldige getötet und versucht ihre Freunde gleich dazu. Dann ist auch  die ganze Schule gegen sie. Ich verstehe ja warum die alle sauer auf die sind, trotzdem ist das etwas hart und dann sind die meisten Lehrer nicht besser und ignorieren lieber wie Gwen bedroht und beleidigt wird. Ihr versteht sicher warum ich etwas...wütend beim Lesen war. Trotzdem finde ich das Buch toll, was nicht dran liegt das mein Lieblingsperson, Nickamedes, endlich mal seine Gute Seite Gezeigt hat, sondern auch weil es mich trotz allem immer wieder überrascht hat. Es war anders als die vorherigen Bänder und ich habe selten so sehr bei einem Buch mitgefiebert und ich war mir nicht ganz sicher was am Ende mit Gwen passiert und das  Ende.  Ich war überrascht, wütend und traurig. Gwen ist wirklich über sich hinaus gewachsen und sie hat niemals aufgegeben. Nicht als sie vor Gericht gestellt worden ist und nicht als die ganze Schule gegen sie war. Dass ihre Freunde auch weiterhin zu ihr gehalten haben ist echt toll. Logan hat mich am Ende zwar...wütend gemacht. Ich mag ihn echt total und finde er ist eine wunderbare sympathisch Personen, trotzdem fand ich ihn da etwas schwach. Und jetzt zu etwas das ich schon die ganze Zeit loswerden wollte. Die aller Schlimmste Person in diesem Buch war für mich Logans Vater. Wirklich, dafür das er niemand von den Bösen ist, war er echt scheiße. Er hat mich sogar so sehr aufgeregt das ich mir vorgestellt habe, wie ich ihn teere und federe und dann eine Meute Jagdhunde auf den Hals hetze um ihn aus diesem Buch zu bekommen! Trotzdem, ist er mir am Ende dann nahe Gegangen und jetzt finde ich ihn sogar ein ganz klein wenig okay.

Ein tolles Buch, das mich trotz ein paar Kritikpunkten überzeugen konnte.

Reihe:
Band 1 - Mythos Academs 1 - Frostkuss
Band 2 - Mythos Academy 2 - Frostfluch

Band 3 - Mythos Academy 3 - Frostherz

Band 4 - Mythos Academy 4 - Frostglut

Kommentare:

  1. Hey Lea,

    ich habe dir ein Stöckchen zugeworfen :D
    http://rozasleselieblinge.blogspot.de/2013/11/weihnachtsstockchen.html

    LG Chrisy

    AntwortenLöschen
  2. Tolle rezi ;) das Buch liegt noch auf meinem SuB ;)
    Viele Grüße
    http://bowsandfairytales.blogspot.de

    AntwortenLöschen